Putz

Schon das Material entscheidet durch seine Wasseraufnahmefähigkeit, Diffusions- fähigkeit und Oberflächenbeschaffenheit über ihren individuellen Wohnkomfort. Wir beraten Sie gerne über welche Vorteile und Nachteile bei jeder der oben genannten Verputz Möglichkeiten bestehen.  Putz, Diffusionsfähigkeit, Oberflächenbeschaffenheit, Wasseraufnahmefähigkeit

Zum Beispiel Gipsputz ist individuell im ganzen Haus einsetzbar. Seine glatte weiße Oberfläche bietet viele Gestaltungsmöglich- keiten in den Strukturen und verbessert auch das Raumklima spürbar.

Bei der Wahl des Verputzmaterials gibt es vielfältige Möglichkeiten.

Innnen:

  • Gipsputz
  • Kalkzementputz
  • Sanierputz
  • Kalkinnenputz

Außen:

  • organisch
  • gebundener Putz
  • Siliconharzputz
  • Silikatputz
  • Mineralputz

Jeder Außenputz ergibt einen persönlichen Charakter einer jeden Fassade von der Struktur bis hin zur Farbgestaltung. Bei der Wahl des Verputzes muß man auf die Witterungseinflüsse: direkte Belastung durch Hitze, Frost, Kälte, Schnee, Regen, Hagel und Wind achten. Bei Erwärmung dehnen sich die Baustoffe aus und bei Abkühlung ziehen sie sich zusammen. Diese Spannungen wirken sich auf die Außenwand eines Gebäudes und müssen verkraftet werden.

Online Anfragen